elektronische

Abbrandsteuerungen
von Brunner

EAS – Die elektronische Abbrandsteuerung von Brunner

Wer es perfekt will, lässt sich die Elektronische Abbrandsteuerung EAS von BRUNNER einbauen. Nur noch Anheizen, Nachlegen – alles weitere erledigt die Steuerung. Ergebnis: ein perfekter Wirkungsgrad, da der Stellmotor der EAS niemals das Nachregeln oder Schließen der Verbrennungsluft nach einem Abbrandende vergisst. Das ist besonders praktisch, wenn der Ofen nach dem Anschüren nicht weiter bedient werden kann; sei es, weil man zu Bett geht oder das Haus verlässt.

 

Wozu braucht man die elektronische Abbrandsteuerung?
  • Die EAS ist eine Verbrennungsluftsteuerung für Kamine und Speicheröfen.

  • Sie hilft Ihnen, „richtig“ mit Holz zu heizen. Denn beim Abbrand kommt es – neben nicht zu feuchtem und zu grobem Stückholz – vor allem auf die richtige Luftzufuhr an. Wird die Verbrennungsluft, die normalerweise per Hand eingestellt wird, nicht sauber nachgeregelt, kommt es zu den ungewollten Begleiterscheinungen einer unvollständigen Verbrennung: stark verrußte Sichtscheibe, unverbrannte Holzreste, geringe Gluthaltezeiten, Geruchsbelästigung im Freien.

  • Das kann mit der Elektronischen Abbrandsteuerung von BRUNNER weitestgehend vermieden werden. Einfach Holz auflegen, anzünden und der komplette Abbrandverlauf bis zur Glutphase wird automatisiert.

  • Eine Anwesenheit während des Abbrands ist nicht erforderlich. 

Bedienung
  • Verbraucherfreundliche, leicht verständliche Bedienoberfläche mit verschiedenen Grafikelementen und Symbolhinweisen.
  • Kombiniert mit weiteren Systemlösungen aus dem Hause BRUNNER lässt sich das komplette Wärmemanagement eines Gebäudes zentral regeln und auf dem Touch-Display übersichtlich darstellen.
Sicherheit
  • Alle Bauteile werden von der Steuerung überwacht. Diese Überwachungsfunktion übernimmt das interne Datenbussystem.
  • Sicherheitsrelevante Komponenten, beispielsweise der Türkontaktschalter sind doppelt vorhanden oder mit zusätzlichen Sensoren ausgestattet. Nur wenn beide Signale übereinstimmen arbeitet das Bauteil korrekt.
  • Das gilt auch für den Stellmotor der Verbrennungsluftklappe. Das BRUNNER-Sicherheitskonzept verlangt eine Rückmeldung, dass sich die Klappe in der richtigen Position befindet.
  • „Notfallprogramm“ bei Stromausfall: Eine serienmäßig integrierte Batterie liefert die erforderliche Leistung, damit die Verbrennungsluftklappe vollständig in die Sicherheitsstellung gefahren wird. So können die vorhandenen Heizgase immer in Richtung Schornstein abströmen; unerheblich, in welchem Betriebszustand sich Ihr Ofen befindet.